Suche
Suche Menü

Kurs Weiskirchen 2021/22

Tagungsort

Schönstattzentrum Weiskirchen
Pommernstr. 13
63110 Rodgau / Weiskirchen
Telefon 06106-16927

Termine

1. Ausbildungsjahr: Ehe und Familie leben

WE 1: 29.-31.01.2021
WE 2: 16.-18.04.2021
WE 3: 18.-20.06.2021
Studienwoche 1: 06.-12.08.2021
WE 4: 24.-26.09.2021
WE 5: 19.-21.11.2021

2. Ausbildungsjahr: Ehen und Familien begleiten

Die Termine werden noch festgelegt.

Interessenten können sich hier voranmelden:
info@akademie-ehe-familie.de

Kurs XVII München 2017-2019

Tagungsort

Schönstattzentrum München
Herterichstr. 138-140,
D-81477 München
Telefon 089 7907863
www.schoenstatt-muenchen.de

Termine

1. Ausbildungsjahr: Ehe und Familie leben

WE 1: 29.09.-01.10.2017
WE 2: 10.-12.11.2017
WE 3: 26.-28.01.2018
Studienwoche 1: 23.03.-29.03.2018
WE 4: 15.-17.06.2018
WE 5: 20.-22.07.2018

2. Ausbildungsjahr: Ehen und Familien begleiten

WE 6: 28.-30.09.2018
WE 7: 23.-25.11.2018
WE 8: 08.-10.02.2019
WE 9: 05.-07.04.2019
Studienwoche 2: 07.-13.06.2019
WE 10: 19.-21.07.2019

Hier ist der Kursflyer zum download

Auszeit im Alltag

Bei uns ist gerade Ferienzeit. Entspannung, Ruhe und gemeinsame Zeit stehen auf der Tagesordnung. Fahrten zu Oma und Opa oder eine Woche Urlaub am Wasser. Mit dem Ziel sich Zeit zu nehmen, dort wo es uns gut geht. Trotzdem – so manche Dinge nehmen wir uns vor: Dinge, die wir sonst im Alltagstrott nicht schaffen: Keller aufräumen, den Schreibtisch wieder auf Vordermann bringen und die 1. Mahnung für die Abgabe der Steuererklärung müsste auch demnächst per Post kommen.

Bildquelle [url=http://www.istockphoto.com/search/lightbox/9786750][img]http://img291.imageshack.us/img291/2613/summerc.jpg[/img][/url]

Eigentlich komisch, dass wir uns dann, wenn wir. zur Erholung kommen wollen unsere Zeit mit Arbeit verplanen. Wäre doch schade, wenn wir aus dem Urlaub zurückkehren und uns dann erneut nach Entspannung sehnen. Wie wäre es, wenn wir dies schaffen in den Alltag zu integrieren? Gibt es solche Auszeit-Momente?

Es kann zum Beispiel mit leichter und gesunden Ernährung anfangen: viel frisches Obst und Gemüse, Joghurts, Säfte und selbst gebackenes Brot sorgen für gute Laune und mehr Antrieb. Und dann viel Zeit nehmen und den Tag mit einem leckeren Frühstück beginnen. Ohne Hektik.

Entspannung pur kann aber auch Ernährung für die Seele sein: ein gutes Buch zum Beispiel. Keine Fachlektüre, sondern ein Thema aussuchen, das mich wirklich begeistert.

Wir laden ein in der „Zeit zu Zweit“ darüber in´s Gespräch zu kommen:

  • Bei welcher Tätigkeit tanken wir jeweils auch im Alltag auf?
  • Was wünschen wir uns von unserem Partner um die Alltagsstunden zu zweit wirklich wertvoll und positiv zu gestalten?
  • Wie gestalten wir unseren Urlaub um dort wirklich zur Ruhe kommen zu können und Erholung zu haben?
  • Welche „Zeitfresser“ gilt es im Alltag zu optimieren?

Viel Spaß beim gemeinsamen Auszeit nehmen!

Wo braucht Gott mich heute?

Bei einem Impulsabend kamen wir mit anderen Familien und einem Priester ins Gespräch über das Thema Seelsorge. Bei diesem „großen“ Begriff, den wir ja oft nur Priestern oder Hauptamtlichen zuordnen, kamen wir darauf, dass wir in unserer Zeit alle dazu berufen sein können „Seelsorger/Innen im Alltag“ zu sein. So erzählte uns vor kurzem ein Freund, dass er unzufrieden in seinem Job ist und er eigentlich mit seiner kleinen Familie wieder näher zu den Großeltern wollte. Einige wenige Fragen brachten ihn dazu über eine Stunde von seinen verschiedenen Überlegungen zu erzählen und wir merkten, wie etwas in ihm reifte, indem er seine Gefühle in konkrete Worte fassen konnte.

Ehrlich richtig aufmerksam zuhören (© Faber Visum / Fotolia)

Wir sind konkret gefordert – oft im Kleinen und mitten im Alltag. Was heißt das nun konkret? Die Augen und Ohren und vor allem das Herz offen halten für andere. Mit ihnen im Gespräch sein, Fragen stellen, zu hören und Zeit schenken.

Stellen wir uns doch die Fragen:

  • Wo brauchst du mich heute oder morgen, mein Gott?
  • Warum bin ich heute genau diesen Menschen begegnet?
  • Wie willst du durch mich wirken?
  • Wo können wir als Paar spüren, dass Gott uns braucht

Wir laden ein in der Zeit zu Zweit darüber ins Gespräch zu kommen und diesen Fragen auf den Grund zu gehen.

Bildquelle: https://www.soft-skills.com/die-vier-arten-des-zuhoerens/

„Ich bin mehr wert als alle Bewertungen“ – 17. Absolventenkongress der Akademie für Ehe und Familie

www.schoenstatt.de berichtet über den 17. Absolventenkongress der Akademie für Ehe und Familie

Michael Defrancesco/Hubertus Brantzen. Daumen hoch – gefällt mir: Das ist nicht nur die Bewertung des 17. Absolventenkongresses der Akademie für Ehe und Familie in der Bildungsstätte Marienland auf Berg Schönstatt, sondern auch das Thema des Wochenendes: Wie lebt es sich in einer Bewertungsgesellschaft?

Bewertungen (Foto: Keith Johnston/Bruno Glätsch auf pixabay.com)
Bewertungen (Foto: Keith Johnston/Bruno Glätsch auf pixabay.com)

Weiterlesen > Bericht vom 24. April 2019

Auf Gottes Stimme hören

Am vergangenen Wochenende sind wir mit befreundeten Familien im Urlaub gewesen und in einem Gespräch haben wir uns über die Spurensuche unterhalten. Wie geht das eigentlich? Wie können wir Gott in unserem Alltag wahrnehmen? In der täglichen Hektik fällt es uns manchmal echt schwer am Ende eines Tages auch nur an einen Moment zu denken, an dem wir Gottes Stimme hören konnten bzw. spüren konnten. Im Gespräch fielen uns ein paar Beispiele ein: Ein Hinweis aus der Natur, ein gutes Gespräch oder eine schmerzliche Erfahrung. Mit folgender „Anleitung“ geht es vielleicht etwas einfacher, Spurensuche zu betreiben:

  1. Bewusst Zeit nehmen in Stille
  2. konkret eine Frage stellen
  3. offen für die Antwort sein

Wir regen an in der Zeit zu Zeit über folgende Fragen ins Gespräch zu kommen:

  • Welche Fragen beschäftigen mich gerade?
  • Wie nimmst Du Dir als Einzelperson Zeit für die Spurensuche?
  • Mit welcher Übung oder mit welchem Ritual gehen wir als Paar auf Spurensuche?
  • Welche Antworten hat mir Gott schon einmal gegeben und auf welche Weise?

Bildquelle: https://www.schaumstofflager.de/akustikbild-spuren-im-sand.html?language=de&gclid=Cj0KCQjwitPnBRCQARIsAA5n84l3ZjSO6D5ihZkBUI1rvE1pyyGRXuFGGgDhmJu585c8fYq6Me3kNVkaAstkEALw_wcB

Traditionen

Wir haben uns dieses Jahr bewusst an Ostern dafür entschieden einmal NICHT mit unseren Kindern und Sack & Pack zur Großfamilie zu fahren, sondern ganz für uns als Familie das Auferstehungsfest zu feiern. In Ruhe und Gelassenheit, ohne Stress. Dabei fiel uns auf, dass es gar nicht so einfach ist, die Familientraditionen einfach so nachzumachen bzw. diese einfach so nicht zu machen.

Read more

Kurs XVIII Oberkirch 2020/21

Tagungsort

Schönstatt-Zentrum Marienfried
Bellensteinstr. 25
77704 Oberkirch
Tel. 07802 92850

Termine

1. Ausbildungsjahr: Ehe und Familie leben

WE 1: 31.01.-02.02.2020
WE 2: 06.03.-08.03.2020
WE 3: 08.05.-10.05.2020
Studienwoche 1: 28.08.-03.09.2020 (Liebfrauenhöhe, Rottenburg)
WE 4: 06.11.-08.11.2020
WE 5: 11.12.-13.12.2020

2. Ausbildungsjahr: Ehen und Familien begleiten

WE 6: 08.01.-10.01.2021
WE 7: 12.03.-14.03.2021
WE 8: 07.05.-09.05.2021
Studienwoche 2: 03.09.-09.09.2021
WE 9: 08.10.-10.10.2021
WE 10: 12.11.-14.11.2021

>> Anmeldungsflyer zum Herunterladen

Stress, Hektik, Action

Es ist wieder einmal eine dieser Situationen, wir sind spät dran und wollen aber pünktlich zum Festgottesdienst unserer Gemeinde. Auf den letzten Drücker müssen beide Kinder widerwillig in die volle Wintermontur gepackt werden, ein Schuh ist nicht auffindbar und das Smartphone hat sich wieder irgendwo versteckt. Als wir endlich vor der Kirche ankommen und uns in einen inoffiziellen Parkplatz mogeln, steigen wir abgehetzt aus uns stehen in Mitten der Aufstellung der Ministranten und Pfarrer. Peinlich! Read more