Suche
Suche Menü

Vertrauen braucht Selbstvertrauen

Dem Partner vertrauen zu können ist eine wichtige Säule in der Partnerschaft. Die ersten Vertrauenserfahrungen machen wir bereits in unserer Kindheit. Diese gemachten Erfahrungen übertragen wir oft auf spätere Beziehungen. Ein wichtiger Aspekt dafür, dass Vertrauen in einer Beziehung möglich ist, ist Selbstvertrauen. Ähnlich dem Ansatz, dass nur der lieben kann, der auch sich selbst liebt. Wir vergleichen in einer Beziehung unsere eigenen Qualitäten mit denen, von denen wir annehmen, dass sie für unseren Partner wichtig sind. Führt ein solcher Vergleich zu der Erkenntnis, dass wir solche Vorzüge haben, macht uns das weniger ersetzbar. Das wiederum sollte unser Vertrauen in die Beständigkeit unserer Beziehung steigern. Grundvorraussetzung dafür ist, dass wir uns selbst gut kennen und unsere eigenen Talente und Fähigkeiten schätzen. So dürfen und sollen wir auch bei uns selbst “Goldgräber” und keine Mistkäfer sein”.

Vom-Boxer-lernen-71

Wir laden ein die folgenden Aussagen zu ergänzen und sich darüber auszutauschen:

Selbstvertrauen heißt für mich…“

Eine Person, die für mich Selbstvertrauen ausstrahlt …“

Mein Selbstvertrauen wächst, wenn …“

Eine konkrete Erfahrung, in der mein Selbstvertrauen gewachsen ist …“

Quelle: http://www.evidero.de/ruediger-may-ueber-selbstvertrauen