Suche
Suche Menü

WIR und die Öffentlichkeit

Als Person wirken wir auf die Menschen in unserem Umfeld – bewusst und unbewusst. Ähnlich der Aussage von Paul Watzalwick “Man kann nicht nicht kommunizieren”, so kann man auch “nicht nicht WIRKEN”. Auch als Paar haben wir eine Ausstrahlung und Wirkung auf andere Menschen. Unter anderem hängen sie von der Art und Weise ab, wie wir miteinander sprechen, egal ob das nun Fragen an den Partner, Aufforderungen oder ähnliches sind. Darüber hinaus wirkt auch das unausgesprochene Wort, also unsere gemeinsamen Gesten, wie wir uns berühren oder uns anschauen.

Wichtig für unsere Ausstrahlung ist aber auch wie wir als Paar wirken, wenn wir alleine unterwegs sind: Indem WIE wir über den jeweils anderen sprechen und welche Geschichten wir über ihn und uns beide preis geben. Das wirft die Frage nach dem WIR und der ÖFFENTLICHKEIT auf.

Das WIR umfasst dabei die gesamte Partnerschaft mit allen Erlebnissen. Die ÖFFENTLICHKEIT ist dort, wo wir mit anderen zusammen sind. Die Schnittmenge, also das, was wir von unserer Beziehung in die Öffentlichkeit tragen, sollte für beide Seiten klar sein. Manche Themen der Partnerschaft sind wie ein Geheimnis – je mehr wir davon wissen, desto weniger “interessant” sind sie.

_ausstrahlung_120

Wir wollen Sie heute dazu einladen, ein Gespür (weiter-)zu entwickeln und im Gespräch darüber zu bleiben:

  • Was und wie erzähle ich über meinen Partner?
  • Wie wollen wir als Paar auftreten, was ist uns dabei wichtig?
  • Was geben wir über uns preis (Gesten, Zärtlichkeiten)?
  • Welche Themen und Erlebnisse “gehören” nur uns beiden?

Quelle: http://www.aktikom.de/images/_ausstrahlung_120.jpg